Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Bachelorstudiengänge
auf Lehramt

Übersicht



NEU: Lehramtsstudiengänge auch ohne Abitur
Dreimal Gewerbelehrer PLUS von drei starken Partnern


Sie wollen Lehrerin oder Lehrer werden? Dann sollten Sie sich über die drei Lehramtsstudiengänge informieren, die drei starke Partner zusammen anbieten: die Hochschule Ravensburg-Weingarten, die Pädagogische Hochschule Weingarten und das Staatliche Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Weingarten:

- Elektrotechnik / Physik PLUS
- Fahrzeugtechnik PLUS
- Wirtschaftsinformatik PLUS

Als künftige(r) Gewerbelehrer(in) müssen Sie entweder über fundiertes Technikwissen verfügen, wenn Sie sich für die Elektrotechnik/Physik oder Fahrzeugtechnik interessieren oder Wissen in der Informatik und der Betriebswirtschaft/Volkswirtschaft haben, wenn Sie sich für die Wirtschaftsinformatik begeistern. Darüber hinaus benötigen Sie selbstverständlich pädagogische Kompetenzen: Für eben diese steht das PLUS, nämlich für die Extra-Qualifikationen, die Sie den herkömmlichen Ingenieuren oder Wirtschaftsinformatikern voraushaben. Schließlich sollen Sie als erfolgreicher Techniklehrer Ihr Wissen einmal an die Frau und den Mann bringen. Bereits während Ihres Bachelorstudiums erwerben Sie deswegen Methoden aus Bildungswissenschaften und Pädagogik.

Und nun das Überraschende: Sie brauchen kein Abitur, auch mit Fachhochschulreife steht Ihnen nun der Weg ins Höhere Lehramt offen. Sie unterrichten später an gewerblichen Schulen, Technischen Gymnasien, Berufskollegs oder Berufsschulen und haben damit einen hoch interessanten und dazu noch krisensicheren Arbeitsplatz. Derzeit und in absehbarer Zukunft sind Gewerbelehrerinnen und -lehrer sehr gesucht, es gibt sogar einen Mangel.

Absolventinnen und Absolventen ist nach dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums nicht nur der Zugang zum Höheren Lehramt an beruflichen Schulen sicher, es eröffnet sich eine Bandbreite von weiteren Möglichkeiten. Denn das PLUS steht noch für einen zweiten großen Vorteil. Nach dem Bachelorstudium stehen Ihnen zwei Möglichkeiten offen: Entweder Sie wählen den Weg ins Lehramt (dann müssen Sie noch einen Masterstudiengang und das Referendariat absolvieren) oder Sie sehen Ihre berufliche Zukunft in der Industrie.

Wenn Sie sich jetzt fragen, was für einen Vorteil die drei Lehramtsstudiengänge gegenüber einem herkömmlichen Ingenieurs- oder Wirtschaftsinformatiker-Studiengang haben, dann kommt jetzt das dritte Mal das PLUS ins Spiel. Denn von Ihren pädagogischen Fähigkeiten profitieren Sie auch als Ingenieur oder Wirtschaftsinformatiker in der Industrie, sei es in kundennahen und beratungsintensiven Jobs oder in der Schulung und Weiterbildung von Mitarbeitern. Gegenüber dem „klassischen“ Ingenieur heben Sie sich durch diese weiteren Kompetenzen deutlich ab.

Wenn Sie sich jedoch als Lehrerin oder Lehrer sehen, dann ist der Master Ihr Ziel. Im Anschluss an einen der drei Bachelor-Studiengänge können Sie den jeweils fachlich passenden Master-Studiengang Höheres Lehramt an beruflichen Schulen studieren, der drei Semester dauert. Der Masterabschluss ist Voraussetzung für das Referendariat und die anschließende Beschäftigung an beruflichen Schulen.

Ein weiteres und damit das vierte PLUS: Mit dem Masterabschluss erwerben Sie die Voraussetzung, um zur Promotion an einer Universität oder einer PH des Landes Baden-Württemberg zugelassen zu werden.


E
F
W


  • Fakultät Elektrotechnik und Informatik
  • Fakultät Maschinenbau
  • Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
  • Fakultät Technologie und Management