Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zur�ck zur Startseite
Schrift verkleinernSchrift zur�cksetzenSchrift vergr��ern

Erweitert »




Maschinenbau
Bachelor

Ausstattung Zerpanungstechnik



Bearbeitungszentrum C40 U mit fünf Bewegungsachsen

Modernes Bearbeitungszentrum mit automatischem Werkzeugwechsel zur Bearbeitung von komplexen Werkstücken wie Werkzeuge für die Blechbearbeitung, Spritzgussformen, Laufräder für Turbinen, Pumpen und Verdichter. Die Maschine wird genutzt bei den Praktika, (NC-Programmierung, Zerspankraft-Messung, Verschleißuntersuchung am Werkzeug, HSC-Bearbeitung), bei Projekt- und Bachelorarbeiten und teilweise für den allgemeinen Betrieb der mechanischen Werkstatt.

Produktionsdrehautomat Typ SpeedLine C 65

Moderne Drehmaschine mit Haupt- und Gegenspindel, sowie 3 Revolvern. Jeder Revolver besitzt 12 Werkzeugstationen (alle angetrieben). Damit lassen sich neben den üblichen Dreh-Konturen auch Fräsarbeiten wie Nuten, Spiralnuten am Werkstück herstellen. Für viele Werkstücke erübrigt sich dadurch ein weiterer Arbeitsgang auf einer weiteren Maschine; man erreicht eine Komplettbearbeitung auf einer Maschine. Die Maschine wird genutzt bei den Praktika, (NC-Programmierung, Zerspankraft-Messung, Verschleißuntersuchung am Werkzeug), bei Projekt- und Bachelorarbeiten und teilweise für den allgemeinen Betrieb der mechanischen Werkstatt.

NC-Fräsmaschine UWF 700

Diese Fräsmaschine ist eine dreiachsige NC-Fräsmaschine ohne automatischen Werkzeugwechsel. Sie wird für einfache Fräs- und Bohraufgaben eingesetzt. Die Studierenden üben im Rahmen der Vorlesung „Steuerungstechnik für Werkzeugmaschinen“ mit einer NC - Maschine umzugehen und lernen die Grundlagen der NC –Technik. Weiterhin wird die Maschine genutzt bei den Praktika, (NC-Programmierung, Zerspankraft-Messung, Verschleißuntersuchung am Werkzeug, Thermisch bedingte Maßabweichung beim Bohren), bei Projekt- und Bachelorarbeiten und teilweise für den allgemeinen Betrieb der mechanischen Werkstatt.

Bearbeitungszentrum Typ „Tripod"

Die Maschine wurde im Rahmen von Diplom- und Projektarbeiten selbst entwickelt und gebaut. Sie ist aufgebaut nach dem Prinzip der Parallelkinematik und besitzt fünf Bewegungsachsen, davon drei translatorische Achsen zur Längenänderung der Parallelkinematikstäbe und zwei rotatorische Achsen zur Spindelorientierung. Ihr Einsatz ist vorgesehen für Forschungsaufgaben im Bereich Kalibrierung, thermische Verlagerungen bei Parallelkinematiken, bei der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, wobei vornehmlich Projekt- und Bachelorarbeit zur Anwendung kommen.

Werkzeugeinstellgerät messma-kelch-robot

Das Gerät dient zum Vermessen der Werkzeuge, die in den NC-Maschinen (Dreh-, Fräsmaschine, Bearbeitungszentrum) zum Einsatz kommen. Diese Werkzeugwerte sind in die Maschinensteuerung einzugeben, die daraus die erforderlichen Geometrieparameter zu den Verfahrbewegungen ermittelt.

Zerspannungstechnik/ Automatisierungstechnik


Raum: D032/D033
Telefon: 0751/501-9830

Kontakt

Laborleiter:
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Bußmann
Prof. Dr.-Ing. Manuel Geyer

Akademische Mitarbeiter:
Dipl.-Ing.(FH) Michael Brillisauer
Dipl.-Ing.(FH) Benjamin Kreuzer

Labormeister:
Guido Schmid