Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Ethik und Nachhaltigkeit

Aktuelles

Von kluger Ressourcennutzung
Ideengeschichte und Ethik der Nachhaltigen Entwicklung –
Professor Dr. Thomas Potthast zu Gast an der Hochschule Ravensburg-Weingarten.


Nachhaltige Entwicklung hat das übergreifende normative Ziel, die Bedürfnisse für alle Generationen von Menschen gerecht zu befriedigen. Der Vortrag von Professor Dr. Thomas Potthast am 2. Mai um 18 Uhr an der Hochschule in Weingarten diskutiert, welche Konsequenzen sich daraus in praktischer, konzeptioneller und ethischer Hinsicht ergeben.

Historisch wird die Idee der Nachhaltigkeit meist in der forstlichen Ressourcenpolitik um 1700 verortet. Diese hatte unterschiedliche Formen des Umgangs mit natürlichen Ressourcen zur Folge. Gegen Ende des 20. Jahrhunderts wurden Umwelt-und Ressourcenschutz dann ausdrücklich mit den Anliegen internationaler Entwicklungspolitik zusammengebracht. Nachhaltige Entwicklung ist seit 1987 zu einem zentralen Begriff globaler Umweltpolitik geworden. Zuletzt im Jahr 2015 bestätigt mit den 17 Sustainable Development Goals (SGDs) der Vereinten Nationen.

Dr. Thomas Potthast ist Professor für Ethik, Theorie und Geschichte der Biowissenschaften sowie Sprecher des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) an der Universität Tübingen. Nach dem Studium der Biologie und Philosophie in Freiburg i. Br. mit anschließender Promotion in Tübingen war er Postdoc am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin und Humboldt-Stipendiat an der University of Madison-Wisconsin. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen im Bereich inter- und transdisziplinärer Fragen der Ethik, der Nachhaltigen Entwicklung sowie der Geschichte und Theorie der Bio-und Umweltwissenschaften. Er ist zudem geschäftsführender Vorsitzender des Beirats für Nachhaltige Entwicklung der Universität Tübingen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 2. Mai, um 18 Uhr im Raum H061im Hauptgebäude der Hochschule Ravensburg-Weingarten in der Doggenriedstraße statt. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Sie!


Die Unabhängige Studierendenschaft (UStA) möchte sich zum Thema Nachhaltigkeit an der Hochschule Ravensburg-Weingarten engagieren und einbringen.

Der Tausch-Event findet am 26. April, ab 20:30 Uhr im A Gebäude statt.
Bereits am 24.04. sollte zwischen 13 Uhr- 20 Uhr Kleidung abgegeben werden.

Hier können alle interessierten Studierende vorbeikommen und sich neue Kleidung aussuchen.
Diejenigen, die zwei Tage zuvor etwas abgegeben haben, bekommen eine Stunde früher die Gelegenheit sich etwas auszusuchen.
Die Stücke, die am Ende übrigbleiben, werden an das Rote Kreuz oder andere Organisationen gespendet.

Es soll daran erinnert werden, dass immer noch sehr schlechte Arbeitsbedingungen in der Kleidungsindustrie herrschen und Menschen durch unseren übermäßigen Konsum von Kleidung ausgebeutet werden.
Wir distanzieren uns bewusst von der Flohmarktmentalität, da es einzig und allein um den Tausch der Kleidung geht.
Außerdem soll eine gemütliche Atmosphäre entstehen, die zum Austausch und Kennenlernen einlädt.


Vortragsreihe Nachhaltige Entwicklung

Unsere Vortragsreihe beginnt am 2. Mai 2018 mit einem Vortrag von Prof. Dr. Thomas Potthast, Leiter des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften (IZWE) und Gründer des Kompetenzzentrums für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Tübingen. Am 2. Mai referiert er zum Thema "Von kluger Ressourcennutzung zu globaler Gerechtigkeit und zurück: Ideengeschichte und Ethik der Nachhaltigen Entwicklung".

Am 30. Mai kommt der Autor Manuel Lehmann an die Hochschule und stellt in seinem Vortrag die Entwicklung einer kollaborativen Wirtschaft mit Methoden aus der gemeinschaftsorientierten Sozialarbeit vor. Sein gleichnamiges Buch „Kollaborativ Wirtschaften“ erschien 2017 im Oekom Verlag. Manuel Lehmann studierte Soziale Arbeit mit der Fachrichtung Soziokulturelle Animation an der Hochschule Luzern. Er ist Mitbegründer des „Thinkpact Zukunft“.

Der nächste Vortrag findet am 6. Juni statt. Frau Dr. Odette Deuber ist Mitgründerin der KlimAktiv Consulting GmbH. Gefördert wird KlimAktiv vom Bundeministerium für Bildung und Forschung. Ihr Vortrag beantwortet Fragen zum Mehrwert einer CO2-Bilanz, die Erstellung einer unternehmerischen Klimastrategie und vor der aktuellen Marktentwicklung. Die KlimAktiv Consulting GmbH ist Unterzeichner der WIN-Charta der Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit BW, die uns im Vortrag von Herrn Peter Wüstner, Regierungsdirektor des Umweltministeriums in Stuttgart, im Dezember 2017 an der Hochschule vorgestellt wurde.

Für den 13. Juni haben wir Helmut Federmann eingeladen. Herr Federmann ist pensionierter Diplom-Volkswirt. 1921 konfrontierte der englische Chemie-Nobelpreisträger und Erfinder der Atomspaltung Frederick Soddy seine Zuhörer mit der Frage „Wovon lebt die Menschheit?“. Mit diesem Wissenschaftler, seinen Erkenntnissen über die Ökonomie und die daraus folgenden Konsequenzen für eine ökologisch und nachhaltig gestaltete Zukunft befasst sich sein Vortrag „Die Wirtschaft - ein Entropischer Transformationsprozess“.

Aufgrund reger Nachfrage haben wir am 20. Juni nochmals Rainer Luick, Professor für Natur- und Umweltschutz an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg zu Gast. Herr Luick leitet nationale und internationale Forschungsprojekte zur Biodiversität, Agrarökologie und Energiekonzepten. In seinem Vortrag „Energiesysteme im Wandel - Chancen und Grenzen der bioökonomischen Nutzung von Biomasse für die Region“ trägt er wieder spannende Ergebnisse seiner Forschung vor.

Zum Abschluss der Vortragsreihe am 27. Juni wird Andreas Brunold, Professor für Politische Bildung und Politikdidaktik von der Universität Augsburg und Vorsitzender des BUND Ortsverbands „Backnanger Bucht“ vortragen. Herr Brunold forscht in den Schwerpunkten Politische Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Politische Partizipation und Globales Lernen Sein Vortrag behandelt „Die EU-Richtlinie zum Hochwasserrisikomanagement und ihre Umsetzung in der Praxis - dargestellt an Fallbeispiel der Murr".

Achtung Raumänderung
Im Sommersemester finden die Vorträge um 18 Uhr im Raum H061 statt (Großer Hörsaal). Hauptgebäude der Hochschule Ravensburg-Weingarten, Doggenriedstraße.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie!