Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zur�ck zur Startseite
Schrift verkleinernSchrift zur�cksetzenSchrift vergr��ern

Erweitert »




International Office
Akademisches Auslandsamt

Studierende mit Abschluss

Die Studiengänge, die an unserer Hochschule angeboten werden, finden Sie im Hauptmenü unter Studium. Alle Studiengänge werden auf Deutsch unterrichtet, mit drei Ausnahmen: 

Internationale Bewerber für diese drei Studiengänge müssen nur Englischkenntnisse nachweisen. Internationale Bewerber für alle anderen Studiengänge müssen Deutschkenntnisse nachweisen.   

Bewerber aus Nicht-EU-Ländern für deutschsprachige Bachelorstudiengänge müssen mit dem Studienkolleg in Konstanz in Kontakt treten. 

Alle anderen Bewerber bewerben sich direkt an unserer Hochschule.

Bewerber aus Nicht-EU-Ländern für deutschsprachige Bachelorstudiengänge

Bewerber aus Nicht-EU-Ländern für deutschsprachige Bachelorstudiengänge müssen Kontakt mit dem Studienkolleg in Konstanz aufnehmen. Hauptaufgabe dieser Einrichtung ist die Prüfung ausländischer Zeugnisse und damit die Entscheidung, ob diese zum Studium an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (Fachhochschule) in Baden-Württemberg berechtigen.

Wenn das der Fall ist (Anerkennung), transformiert das Studienkolleg die Abschlussnote in das deutsche Notensystem (Umrechnung) and stellt ein Zertifikat aus, das zum Hochschulzugang berechtigt (Zugangsberechtigung). Dieses Dokument muss zusammen mit den sonstigen Bewerbungsunterlagen bei der Hochschule eingereicht werden, an der der Bewerber studieren möchte.

Wenn die Prüfung des ausländischen Zeugnisses zu dem Ergebnis führt, dass der Bewerber noch nicht zum Studium zugelassen werden kann, wird dieser zu einer Prüfung eingeladen  (Aufnahmetest) und bei positivem Ergebnis in das Studienkolleg aufgenommen, wo er sich in zwei Semestern auf das Studium in Deutschland vorbereiten kann. Am Ende des Studienkollegs steht erneut eine Prüfung (Feststellungsprüfung), deren Ergebnis dann über eine mögliche Hochschulzulassung entscheidet. Das Studienkolleg ist kostenlos.

Das Studienkolleg beinhaltet einen Deutschkurs und die Feststellungsprüfung beinhaltet den DSH Test. Ausländische Bewerber, die nicht am Studienkolleg teilnehmen, aber ihre Deutschkenntnisse nachweisen müssen, haben ebenfalls die Möglichkeit, am Studienkolleg den DSH Test abzulegen.

An unserer Hochschule sind 8% der Studienplätze in jedem Programm für Studierende aus Nicht-EU-Ländern reserviert.

Andere Bewerber

Alle anderen Bewerber, also

  • Bewerber aus EU-Ländern für deutschsprachige Bachelorstudiengänge 
  • alle internationalen Bewerber für Masterstudiengänge
  • alle internationalen Bewerber für den internationalen Bachelorstudiengang "Electrical Engineering and Information Technology"
bewerben sich direkt an unserer Hochschule. Bitte folgen Sie hierzu den Anweisungen auf den Websiten zur Bewerbung der einzelnen Studiengänge.

Bewerber für Masterstudiengänge müssen beglaubigte Kopien von Urkunde und Zeugnis ihres ersten Hochschulabschlusses einreichen. Sollten diese Dokumente nicht in deutscher oder englischer Sprache sein, müssen  zusätzlich beglaubigte Übersetzungen (Deutsch oder Englisch) vorgelegt werden.

Nachweis Deutschkenntnisse

Für Zulassung in die deutschsprachigen Bachelor- und Masterstudiengänge werden dieselben Anforderungen an die Deutschkenntnisse gestellt. Diese sind beim

  • DSH Test: mindestens DSH 2
  • TestDaF: Durchschnitt von mindestens TDN 4, keine Einzelnote unter 3.
Andere Sprachnachweise für Deutsch werden im Einzelfall unter Umständen auch akzeptiert. Bitte sehen Sie zu dieser und zu anderen Detailfragen die Website des Studienkolleg und nehmen, wenn nötig, mit diesem Kontakt auf.

Nachweis Englischkenntnisse

Die Anforderungen an die Englischkenntnisse sind

  • für den internationalen Bachelorstudiengang Electrical Engineering and Information Technology: TOEFL internet-based: 60, IELTS: band 6.0
  • für die englischsprachigen Masterstudiengänge Mechatronics und Electrical Engineering: TOEFL internet-based: 70, IELTS: band 6.0
Andere Nachweise werden im Einzelfall auch akzeptiert.
Kontakt: Lucia Mengis, Studierendenservice