Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




International Office
Akademisches Auslandsamt

Vor der Abreise

Bevor Sie abreisen, müssen Sie sich überall da abmelden, wo Sie sich am Anfang Ihres Aufenthalts angemeldet haben. Bitte befolgen Sie diese Schritte genau, da sonst bei den beteiligten Institutionen und auch im International Office viel unnötige Verwirrung entsteht. Bitte lesen Sie diese Informationen sorgfältig durch und kümmern Sie sich rechtzeitig um die einzelnen Schritte.

Auszug aus dem Studentenwohnheim

Bitte informieren Sie Sie so früh wie möglich die Person, die für Ihr Wohnheim zuständig ist, über Ihren Auszugstermin und machen Sie einen Abnahmetermin für Ihr Zimmer aus:

  • Seezeit-Wohnheime Lazarettstraße, Tettnangerstraße, Weingartshof und Seestraße: Hausmeister Herr Bernd Jocham (hm-uebersee@seezeit.com, Tel. 0162 2939584)
  • Eugen-Bolz-Wohnheim: Hausverwaltung Reiner: Herr Jürgen Dechant (jdechant@hausverwaltung-reiner.de, Tel. 0160 3650787)
  • Briachstraße 10: Frau Barbara Wildenhain   (Barbara.Wildenhain@hs-weingarten.de, Tel. 0751 501 4929)
  • Briachstr. 2: Herr Philipp Stäbler, Tel: 0751 5608 3813
Bitte beachten Sie, dass Auszüge nur von Montag - Freitag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr möglich sind.

Exmatrikulation

Denken Sie bitte daran, sich an der Hochschule zu exmatrikulieren. Das Antragsformular erhalten Sie im Studierendenservice (Raum H 022) oder im International Office (Raum P 001). Sie müssen verschiedene Unterschriften sammeln und das Formular dann beim Studierendenservice abgeben. Bedenken Sie, dass es ein paar Tage dauern kann, bis Sie alle Unterschriften zusammen haben. Sie bekommen dann eine Exmatrikulationsbescheinigung ausgestellt, die Sie u.a. benötigen, um Ihren Vertrag mit der Krankenkasse zu beenden.

Das Datum der Exmatrikulation kann zwischen Ablegen der letzten Prüfungsleistung und Ende des Semesters liegen und vom Studierenden grundsätzlich selbst gewählt werden. Dabei ist jedoch zu beachten:

  • Wer nach Beendigung des Studiums eine reguläre Beschäftigung in Deutschland aufnimmt (und damit seinen Aufenthaltszweck ändert), muss sich zuvor exmatrikulieren.
  • Wer Deutschland verlässt, muss sich zuvor exmatrikulieren.
  • Bei Nicht-EU-Studierenden, die Deutschland verlassen, darf das Datum der Exmatrikulation nicht vor dem Datum der Ausreise liegen, da der Aufenthalt sonst nicht mehr legal ist.
Master Studierende: selbst nach Beendigung des Studiums, der Präsentation der Masterarbeit und Erhalt Ihrer Zeugnisunterlagen müssen Sie sich exmatrikulieren.

Austauschstudierende: Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Notenspiegel im LSF nicht mehr einsehen können, sobald Sie exmatrikuliert sind. Sie müssen sich je-doch exmatrikulieren, bevor Sie Deutschland verlassen.

Abmeldung bei Einwohnermeldeamt und Ausländerbehörde

Bevor Sie Deutschland bzw. Weingarten oder Ravensburg verlassen, müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt und bei der Ausländerbehörde abmelden. Sie kön-nen dies kurz vor der Abreise oder auch schon eine Weile davor machen – aber Sie müssen es tun. Die ggf. erforderliche Grenzübertrittsbescheinigung erhalten Sie von der zuständigen Ausländerbehörde, bei der Sie sich ebenfalls abmelden müssen.

Falls Sie in Deutschland bleiben, aber in eine andere Stadt oder Gemeinde ziehen, denken Sie bitte daran, sich dort innerhalb von zwei Wochen wieder anzumelden. Die Abmeldung von Ihrem bisherigen Wohnort erfolgt automatisch. Nicht-EU-Bürger müssen sich jedoch noch an ihrem alten Wohnort um eine gültige Aufent-haltserlaubnis kümmern.

Beenden des Vertrags mit der Krankenkasse

Absolventen, die in Deutschland arbeiten

Wenn Sie nach Beendigung Ihres Studiums eine reguläre Beschäftigung in Deutschland aufnehmen werden, sollten Sie Ihre Krankenkasse informieren, sobald Sie wissen, wo und ab wann Sie arbeiten werden. Wenn Sie noch vor dem Ende Ihres letzten Semesters (28. Februar bzw. 31. August) anfangen zu arbeiten, exmatrikuliert sind und regulär arbeiten dürfen, wird Ihre Versicherung umgewandelt.
Wenn Sie erst nach dem Ende Ihres letzten Semesters eine reguläre Beschäftigung aufnehmen, sind Sie noch bis Ablauf eines Monats nach Ende des jeweiligen Semesters als Studierende/r versichert.
Falls zwischen dem Ablauf Ihres Studierendenstatus und dem Beginn Ihrer Beschäftigung eine Lücke entsteht, müssen Sie sich freiwillig krankenversichern. Bitte erkundigen Sie sich hierfür rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse.


Absolventen, die Deutschland verlassen

Bevor Sie gehen, müssen Sie Ihren Vertrag mit der Krankenkasse kündigen. Um sicherzugehen, dass Sie für Ihren gesamten Aufenthalt in Deutschland krankenversichert sind, werden die Verträge in der Regel nur beendet, wenn Sie der Krankenkasse Ihre Exmatrikulationsbescheinigung vorlegen. Der Vertrag mit der TK endet mit dem Exmatrikulationsdatum, bei anderen Krankenkassen gelten hierzu u.U. andere Regelungen.

Die Hochschule meldet der TK die Studierenden, die am Ende jedes Semesters gehen werden. Ihre Krankenversicherung endet damit automatisch zum 28. Febru-ar bzw. 31. August. Falls Sie Ihre Krankenversicherung zu einem früheren Datum beenden möchten, müssen Sie der TK bis spätestens 1. Februar bzw. 1. Juli Ihre Exmatrikulationsbescheinigung vorlegen, auf der das gewünschte frühere Datum steht. Sie müssen in diesem Fall also Ihre Abreise schon im Januar bzw. Juni planen und die Exmatrikulation schon sehr früh beantragen.

Doch egal, zu welchem Zeitpunkt Sie Ihre Krankenversicherung beenden möchten, Sie müssen in jedem Fall der TK Ihre Exmatrikulationsbescheinigung vorlegen, auch wenn die TK bereits durch die Hochschule informiert wurde.

Da Sie Ihr deutsches Bankkonto vor Ihrer Abreise schließen werden, die Beiträge jedoch normalerweise erst am 15. des Folgemonats abgebucht werden, wird der Beitrag für Februar zusammen mit dem Beitrag für Januar am 15. Februar abgebucht bzw. der Beitrag für August zusammen mit dem Beitrag für Juli am 15. August. Sollten Sie bereits Ende Juli gehen wollen und haben Sie sich rechtzeitig bei der TK gemeldet, werden am 15. Juli die Beiträge für Juni, Juli und August abgebucht. Bitte stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Sie am Abbuchungstag genügend Geld auf Ihrem Konto haben.

Schließen des Bankkontos

Als letztes müssen Sie Ihr Bankkonto schließen. Bitte informieren Sie die Bank, wenn Sie noch Geldeingänge auf Ihrem Konto erwarten oder Zahlungen fällig sind, nachdem Sie Weingarten verlassen haben werden.

Absolventen, die in Deutschland bleiben: Bitte beachten Sie, dass die Kontoführung von nun an nicht mehr kostenlos ist, da Sie keine Studierenden mehr sind. Sie werden darüber rechtzeitig von Ihrer Bank per Post informiert und müssen sich dann entscheiden, welche Bank und welche Art von Konto für Sie am besten geeignet sind.