Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Angewandte Gesundheitswissenschaft
Master

Angewandte Gesundheitswissenschaft

Masterstudiengang Angewandte Gesundheitswissenschaft

“Health is created and lived by people within the settings of their everyday life; where they learn, work, play and love.” (Ottawa Charter, 1986)

Nicht erst seit der Ottawa-Charta weiß man, dass Gesundheit im täglichen Leben entsteht. Dabei beeinflusst eine Vielzahl von Faktoren aus verschiedensten Gesellschaftsbereichen - allen voran unsere soziale Situation - unsere Gesundheit.

Die Gesundheitswissenschaft klärt interdisziplinär und mit wissenschaftlichen Methoden, was krank macht, was gesund erhält und wie sich mehr Gesundheit bewirken lässt. Im Mittelpunkt steht somit die Ableitung und Organisation bedarfsgerechter Interventionen. „Angewandte“ Gesundheitswissenschaft – d.h. das, worauf unser Masterstudiengang fokussiert – heißt damit, auf wissenschaftlicher Basis in komplexen Handlungsfeldern Entscheidungen vorzubereiten, Planungen zu gestalten sowie umzusetzen. Bei uns geht es somit um angewandte Forschung im Praxisfeld sowie um wissenschaftlich begründetes Handeln.

Die Steuerung von Prozessen, die zu mehr Gesundheit führen sollen, wird häufig mit dem sogenannten Public Health Action Cycle veranschaulicht (siehe Abb.). Im Studium der Angewandten Gesundheitswissenschaft bei uns erwerben Sie die Kompetenzen, um auf allen vier Stufen dieses Planungszyklus tätig zu werden.

Public Health Action Cycle (Eigene Darstellung erweitert nach Rosenbrock 1995)

Die erste Stufe stellt die Bedarfsanalyse (Assessment) dar, häufig in Form von Gesundheits- und Sozialberichterstattung, wofür methodische Kenntnisse etwa der Epidemiologie und Gesundheitsökonomie, Wissen um potentielle Datenquellen sowie kommunikative Kompetenzen benötigt – und bei uns erworben – werden.

Auf der Stufe der Ziel- und Strategieformulierung (Policy Formulation) werden einerseits ebenfalls kommunikative Kompetenzen benötigt, aber auch Wissen um die relevanten Entscheidungsträger und Strukturen (etwa auf kommunaler Ebene der Gesundheitskonferenzen und der wichtigsten Akteure).

Um die Umsetzung der eingeleiteten Maßnahmen sicherzustellen (Assurance), lernen Sie Prozesse zu begleiten, zu managen sowie zu evaluieren.

Auf der letzten Stufe des PHAC, der Ergebnisbewertung (Evaluation), werden wiederum entsprechende Methodenkompetenzen benötigt sowie Wissen um für die Beurteilung geeignete Indikatoren.



Da die Gesundheitswissenschaften ein sehr breites Feld sind, ist es notwendig, in einem Master-Studiengang gewisse Schwerpunkte zu setzen. Im Master Angewandte Gesundheitswissenschaft bei uns sind dies die Schwerpunkte Public Health (die öffentliche Sorge um die Gesundheit aller), die Erforschung und Beeinflussung psychosozialer Einflussfaktoren auf die Gesundheit, eng damit verknüpft die Zukunftsbereiche Prävention und Gesundheitsförderung (die ganz aktuell durch das Präventionsgesetz gestärkt wurden) sowie Gesundheitsökonomie und Pflegewissenschaft als weitere etablierte Lehr- und Forschungsschwerpunkte unserer Fakultät.

Als konsekutiver Master-Studiengang baut das Studium direkt auf Ihren im Bachelor erworbenen Kompetenzen auf und vertieft sie. O.g. im Praxisfeld benötigte Kompetenzen lassen sich schwerlich allein aus Büchern erwerben, im Master Angewandte Gesundheitswissenschaft spielt daher der Praxisbezug eine zentrale Rolle. Dem dient das über zwei Semester laufende Praxisprojekt, darüber hinaus wird der Kontakt zu Praktikern sichergestellt, auch um Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis zu ermöglichen.

Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen zum Ablauf des Studiums, zum Berufsbild und den Perspektiven. Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie sich auch gern direkt an uns wenden.

Studiengang auf einen Blick
Name des Studiengangs
Angewandte Gesundheitswissenschaft

Sprache
Deutsch

Abschluss
Master of Arts (M.A.)
Vollzeit-Studium

Studiendauer
3 Semester

Studienplätze
22 im Sommersemester

Bewerbung bis
15. Januar zum Sommersemester

Gebühren pro Semester
Verwaltungsgebühr: 157,50 €

Aktuelle Prüfungsordnung Aktuelles Modulhandbuch Infobroschüre Aktuelle Zulassungssatzung Akkreditierungsunterlagen Qualitätsberichte