Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Angewandte Informatik
Bachelor

Übergang Bachelor zu Master

Bachelor an der FH, Master an der Uni

Am Ende ihres Erststudiums stehen viele Bachelor-Absolventen vor der Frage, ob ein konsekutiver (direkt anschließender) Master-Abschluss in Frage kommt. Und wenn ja, dann wo? Möglicherweise interessieren sich Studierende, die ihren Bachelor-Abschluss an einer Fachhochschule wie der Hochschule Ravensburg-Weingarten erworben haben, für ein Masterstudium an einer Universität. Oft herrscht Unsicherheit darüber, ob ein Wechsel an eine Universität überhaupt so einfach möglich ist. Die antwort lautet 'ja', wie an folgendem Beispiel gezeigt wird.

Für die Fachhochschule spricht die Praxis
Für ein Informatikstudium an einer Fachhochschule spricht in allererster Linie die praxisnahe Ausbildung. Im Vergleich zu Universitäten werden die Studierenden deutlich näher an Konzepte herangeführt, die sich in der Praxis bewährt haben und nicht nur auf theoretischen Überlegungen begründet sind.

Theoretisches Wissen vertiefen durch Master
Stellt sich am Ende dieses Studiums heraus, dass das Wissen in den theoretischen Gebieten der Informatik doch noch weiter vertieft werden soll, dann bietet sich ein konsekutives Masterstudium an, in diesem Beispiel am KIT – dem Karlsruher Institut für Technologie.

Ablauf der Bewerbung
Zur Bewerbung am KIT ist es lediglich nötig, das Online-Formular auszufüllen und per Post an das Institut zurückzuschicken. Zusätzlich zum ausgedruckten Online-Formular müssen noch folgende Unterlagen beigefügt werden:
Kopie des Abschlusszeugnisses (oder des aktuellen Notenspiegels)
Exmatrikulationsbescheinigung
Formlose Erklärung, dass der Prüfungsanspruch in der Informatik nicht aberkannt wurde

Zulassungsbeschränkung 2,0 oder besser
Für das Wintersemester 2011/12 war das Informatik-Masterstudium mit einer Zulassungsbeschränkung belegt. In diesem Semester wurden alle Bewerber, deren Notendurchschnitt besser als 2,0 war, zugelassen.

Wird diese Voraussetzung erfüllt, dann erhält man nach einigen Wochen die notwendigen Dokumente zur Einschreibung am KIT. Die Einschreibung erfolgt jedoch unter einer Auflage.

Formale Systeme muss gehört und bestanden werden
Da die Studieninhalte des Bachelor-Abschlusses „Angewandte Informatik“ an der FH Ravensburg-Weingarten nicht genügend ECTS-Punkte im Bereich „Theoretische Informatik“ umfasst, muss innerhalb von 2 Semestern die Prüfung im Fach „Formale Systeme“ abgelegt und bestanden werden. Die Note, die in diesem Fach erzielt wird, taucht später nicht im Zeugnis auf.

Es ist also fast gänzlich problemlos möglich, nach einem FH-Bachelorstudium ein Masterstudium an einer Universität zu beginnen.

Ein Erfahrungsbericht von Stefan Kratochwil

Studienberater
Bachelorstudiengang Angewandte Informatik
Prof. Dr. Martin Hulin