Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Fahrzeugtechnik
Bachelor

Fahrzeugmechatronik

Fahrzeugsystemtechnik - eine Disziplin mit Zukunft!

Prof. Nosper: „Die Studienrichtung Fahrzeugsystemtechnik ist eine der innovativsten Studienrichtung an der Hochschule. Ohne fundierte mechatronische Kenntnisse aus dem KFZ-Bereich werden die zukünftigen Ingenieure den Anforderungen des Automobilmarkts nicht mehr gerecht werden. Mit ihnen ergeben sich hervorragende berufliche Perspektiven in naher und ferner Zukunft im Automobil.“

Komplexere Automobile haben das Anforderungsprofil für Ingenieure deutlich erweitert. Neben fachübergreifendem Grundlagenwissen werden zunehmend fundierte Kenntnisse über moderne computergestützte Entwicklungswerkzeuge und Zusatzqualifikationen aus den Bereichen Wirtschaft und Management erforderlich. Die neue Studienrichtung „Fahrzeugsystemtechnik“ trägt diesen Anforderungen Rechnung.



Berufsfeld

Die Fahrzeugsystemtechnik erzielt die Funktionalität eines technischen Systems durch die enge Verknüpfung mechanischer, elektronischer und datenverarbeitender Komponenten. In den letzten Jahren sind die Anforderungen an die Automobile ständig gestiegen und werden weiter steigen. Dabei stehen ein Mehr an Sicherheit und Komfort im Vordergrund. Ohne den Einsatz von moderner Elektronik könnten diese Erfordernisse schon längst nicht mehr erfüllt werden. In zunehmendem Maße wird deshalb die komplexe Wechselwirkung zwischen den elektronischen und mechanischen Komponenten wichtig. Gleichzeitig muss ein Ingenieur den Antriebsstrang und das Fahrzeugverhalten gut kennen.



Prof. Nosper im Labor vor einer ABS-Anlage

Ein weiterer Grund: Die Innovationszyklen verkürzen sich bei gleichzeitiger Steigerung der Komplexität der Systeme. Nur bei einer ganzheitlichen Systembetrachtung bleiben Kosten und Entwicklungsaufwand beherrschbar. Fahrzeugsystemtechnik wird der wettbewerbsbestimmende Faktor und integriert den Technologiewandel von der Mechanik über die Elektronik zur Informationstechnik.

Beispiele

Beispiele für mechatronische Systeme in der Fahrzeugtechnik sind ABS (Anti-Blockier-System), ASR (Anti-Schlupf-Regelung), ESP (Elektronisches-Stabilitäts-Programm), Airbag und „x by wire-Systeme“ wie „drive by wire“ (elektronisches Gaspedal), „steering by wire“ (elektronisches Lenkrad) oder „brake by wire“. Letzteres bedeutet, die Bremse wird elektrisch angesteuert.

Studieninhalte

Fundierte Grundkenntnisse der Kraftfahrzeugtechnik werden vermittelt in „Verbrennungsmotoren“, „Kraftfahrzeugtechnik“, „Elektronik im Kfz“, „Sensoren und Aktuatoren“ sowie „Mechatronik Grundlagen“. Kernfächer sind Fächer der Fahrzeugsystemtechnik wie „Modellierung und Simulation“ und „Mechatronische Anwendungen im Kfz“. Studierende haben die Möglichkeit, Wahlfächer nach eigenem Interesse frei zusammen zustellen.