Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Gesundheitsökonomie
Bachelor

Praxisbezug und Berufsfelder

Praxisbezug des Studiums


Bereits während Ihres Studiums der „Gesundheitsökonomie“ können Sie durch Praxisabschnitte in Unternehmen und Einrichtungen Erfahrung sammeln, um Ihr theoretisches Wissen anzuwenden und zu verstehen, welche praktischen Probleme es im Gesundheitsmanagement gibt. Im Zuge Ihres Praxissemesters arbeiten Sie in einem Unternehmen unserer zahlreichen Kooperationspartner.
Profitieren Sie von unseren Experten und knüpfen Sie wertvolle berufliche Kontakte!



Berufsfelder

Das Gesundheitswesen ist inzwischen noch vor der Automobilindustrie die Branche mit den meisten Arbeitsplätzen und dies nicht nur in Baden-Württemberg. Das bedeutet, dass die Aussichten hervorragend sind, in diesem Sektor nach Ihrem Studium einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz zu finden. Gerade die Verknüpfung von medizinischen, pflegerischen, sozial-, gesundheits- und wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen wird immer wichtiger. Da der Studiengang „Gesundheitsökonomie“ diese Disziplinen integriert, sind die Arbeitsfelder für Absolventinnen und Absolventen vielfältig. Sie können spannende Aufgaben in den Bereichen Personal, Organisation, Controlling, Finanzierung, Qualitätsmanagement und Marketing finden und zwar in

• Krankenhäusern und Reha-Kliniken

• Arztpraxen und Ärztehäusern

• Arzneimittel- und Medizinprodukteindustrie

• Versicherungsunternehmen und Krankenkassen

• Sport-, Präventions- und Rehabilitationseinrichtungen

Als Gesundheitsökonomin oder Gesundheitsökonom tragen Sie dazu bei, den wachsenden Sektor der Krankenversorgung und Prävention ökonomisch zu gestalten. Sie begleiten und unterstützen die verschiedenen Akteure dieser bedeutenden Wachstumsbranche, sich besser ökonomisch aufzustellen und vor allen Dingen besser zu vernetzen, damit wir alle bestmöglich gesundheitlich versorgt sind.