Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Maschinenbau
Bachelor

Ausstattung Automatisierungstechnik



PC mit dem CAD/CAM-System Tebis

Zur automatischen Generierung von Steueranweisungen (NC-Programmdaten) für NC-Werkzeugmaschinen bei der Herstellung komplexer Werkstücke und zur Simulation des Fertigungsablaufs, insbesondere bei fünfachsiger Fräsbearbeitung. Studierende nutzen dieses Programmsystem, um im Rahmen ihrer Praktika, Projekt- und Diplomarbeit NC-Programme für kubische Werkstücke zu erstellen, zu simulieren und an die jeweilige Maschinensteuerung anzupassen.

PC mit dem NC-Programmiersystem H200 und H200 TURBO

Für die rechnergestützte NC-Programmierung von Rotationsteilen für NC-Drehmaschinen. Studierende nutzen dieses Programmiersystem, um im Rahmen ihrer Praktika, Projekt- und Diplomarbeit NC-Programme für rotatorische Werkstücke zu erstellen, zu simulieren und an die Drehmaschinensteuerung anzupassen

PC mit NC-Modul Pro-Engineer

Zur automatischen Generierung von Steueranweisungen (NC-Programmdaten) aus den CAD-Daten für drei - und fünfachsige NC-Maschinen. Studierende nutzen dieses Programmsystem, um im Rahmen ihrer Praktika, Projekt- und Diplomarbeit NC-Programme für kubische Werkstücke zu erstellen, zu simulieren und an die jeweilige Maschinensteuerung anzupassen.

Übungsprüfstand SPS-Simulation

An diesem Gerät lassen sich SPS-Programme erstellen und an der angebauten Hardware (Pneumatik-Zylinder, Elektromotoren, Zähler, Leuchten etc.) testen. Studierende simulieren die im Rahmen ihrer Praktika manuell erstellten SPS-Programme, überprüfen diese auf Fehler und optimieren den Funktionsablauf.

Roboterzelle mit Knickarmroboter AR8

Studierende nutzen die Anlage, um im Rahmen ihrer Praktika und Studienarbeiten Roboterprogramme zu erstellen.
In der Roboterzelle ist ein Bildverarbeitungssystem mit Kamera vorhanden. Dieses System kann Form und Lage von Werkstücken erkennen und die Informationen an die Robotersteuerung weiterleiten. In dieser wird durch geeignete Algorithmen das Werkstück gegriffen und gehandhabt.
Zur Demonstration der Möglichkeiten bei der Fertigungsautomatisierung kann der Roboter selbständig einen „Rubik’s Cube“ auflösen.

Montagezelle mit Industrieroboter

Diese Anlage wird genutzt zur flexiblen Montage von Briefbeschwerern („Mehlsack“) und Malteserantrieben. Das Aufrüsten der Anlage erfolgt selbständig durch den Roboter, der nach Abarbeiten seines Auftrages die Maschine auch wieder abrüstet, um sie für den nächsten Auftrag bereitzuhalten. Sie dient zur Demonstration der Möglichkeiten bei der Fertigungsautomatisierung.
Außerdem werden Übungen zum Umgang und Programmieren von Industrierobotern in Praktika durchgeführt.

Hydraulik-Prüfstand

Das Gerät erlaubt Messungen an hydraulischen Komponenten. So werden im Rahmen von Praktika Durchflusskennlinien an Proportionalventilen erstellt, Wirkungsgrade an Zylindern und Pumpen gemessen, Einflüsse von Druckwaagen untersucht.