Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Physikalische Technik
Bachelor

Perspektiven

Ihr zukünftiger Beruf

Ingenieurinnen und Ingenieure der Physikalischen Technik haben ein weites Einsatzfeld in technologieorientierten, innovativen Unternehmen. Da sie eine breite ingenieurwissenschaftliche Ausbildung aufweisen, sind sie nicht eng an eine Branche gebunden, sondern finden herausfordernde Aufgaben sowohl im Maschinenbau und der Kfz-Industrie oder der Elektrotechnik, als auf neuen Geschäftsfeldern die sich in der entwicklungsintensiven Hightech-Industrie neu entwickeln. Gemäß den Studienrichtungen, die der Studiengang im Hauptstudium anbietet, liegen diese bevorzugt auf den Gebieten der Optik und Nanotechnologie oder im Bereich nicht konventioneller Energienutzung.

Physikingenieurinnen und -ingenieure haben also in der Industrie als Entwicklungsingenieure aber auch in der Projektabwicklung ausgezeichnete Einstellungschancen. Wie die nachfolgenden Beispiele zeigen, sind unsere Absolventen in namhaften Firmen aktiv. Viele unserer Absolventen haben selbst erfolgreiche Unternehmen gegründet.

Weiterhin eröffnen sich den Absolventen des Bachelor-Studiengangs Physikalische Technik im Rahmen der neuen Bologna-Abschlüsse interessante Möglichkeiten, sich durch ein weiterführendes Master-Studium weiter zu qualifizieren und anschließend sogar über eine Promotion möglicherweise eine wissenschaftliche Karriere anzustreben.

Die Hochschule Ravensburg-Weingarten bietet hierfür diverse konsekutive Masterstudiengänge an:

Darüber hinaus können mit dem Bachelor-Abschluss der Physikalischen Technik auch zahlreiche Masterstudiengänge anderer Hochschulen oder Universitäten absolviert werden. Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Hochschulen.

Absolventen der Physikalischen Technik

Wissenschaftliche Grundlagen aus der physikalischen Technik, Ideenreichtum, Mut und gute Kommunikationsfähigkeit sind die Grundbausteine für eine erfolgreiche Selbstständigkeit.“

Armin Leonhardt, Geschäftsführer
Ingenieurbüro MSR-Office, Wangen


„Neben Kenntnissen in der Automatisierungstechnik und der elektrischen Messtechnik sind in meiner täglichen Praxis Kenntnisse in Lasertechnik, Technischer Optik und Technischer Mechanik sehr nützlich. Der Schlüssel hierfür war für mich das Studium der Physikalischen Technik.“

Roland Manghard, ifm-electronic,
Leiter der Abteilung Betriebsmittelentwicklung Elektronik


„Das breit gefächerte Studium eröffnet einen hervorragenden Zugang in die Arbeitswelt mit ausgezeichneten Karrierechancen oder eben auch eine Promotion in diversen Fachrichtungen – da bin ich ja nur ein Promotionsbeispiel unter vielen Absolventen der Physikalischen Technik.“

Dr. Markus Mohrdieck,
Entwicklungsleiter bei Wacker Chemie Burghausen




Absolvent gewinnt einen Technik-Oscar

Schattenwurf wie in der Natur: Für die Entwicklung des Reflektors eines Filmscheinwerfers bekam Volker Schuhmacher, Absolvent der Physikalischen Technik, 2009 einen Oscar. „Unser Reflektor erweckt den Eindruck natürlichen Lichts“, erklärt Schuhmacher. Die Lichtquelle erzeugt einen Lichtstrom, der 2.000 Glühbirnen entspricht. Damit der Scheinwerfer im Betrieb auch berührt werden kann, entwickelten der heutige Geschäftsführer der „opsira GmbH“ und seine Partner eine spezielle Kühlung.

Seit fünf Jahren wurde kein Oscar mehr im Bereich der Lichttechnik vergeben, und gleich mit dem ersten Auftrag für die Filmindustrie ging der Technik-Oscar nach Weingarten. Über sein Studium an der Hochschule Ravensburg-Weingarten sagt Schuhmacher: „Das war eine sehr interessante und abwechslungsreiche Zeit. Ich habe neue Sichtweisen kennen gelernt.“ Sechs Jahre nach seinem Abschluss hat sich Schuhmacher mit einem Partner selbstständig gemacht, seine Firma ist von anfangs vier auf nunmehr 13 Mitarbeiter angewachsen. Das Studium habe ihm für seine Arbeit vor allem ein sehr gutes theoretisches Grundwissen mitgeben.


Diese Informationen bekommen Sie auch in unserer pdf-Broschüre "Physikalische Technik" (Bachelor-Studiengang).



 
NOCH Fragen? Wir helfen IHNEN gerne weiter!
 
 
Studierenden-Service:
Telefon: 0751 501-9344
info(at)hs-weingarten.de
 
 
 Studiendekan:
Professor Dr.-Ing. Konrad Wöllhaf
woellhaf(at)hs-weingarten.de
 
 

Studiengang auf einen Blick
Name des Studiengangs
Physikalische Technik

Sprache
Deutsch

Abschluss
Bachelor of Science (B.Sc.)
Vollzeit-Studium

Studiendauer
7 Semester, davon 1 Praxissemester

Studienplätze
Kein Studienbeginn mehr möglich ab WS 2013 Nachfolgestudiengänge: Technik-Entwicklung und Energie- und Umwelttechnik im Wintersemester
Vorpraktikum
Es ist kein Vorpraktikum erforderlich.

Gebühren pro Semester
Verwaltungsgebühr: 157,50 €

Studienrichtungen
  • Energie-/Verfahrenstechnik
  • Mechatronik/Optik
Weiterführendes Masterstudium
  • Mechatronik
  • Optische Systemtechnik
  • Umwelt- und Verfahrenstechnik
Aktuelle Prüfungsordnung Infobroschüre Akkreditierungsunterlagen Qualitätsberichte