Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Soziale Arbeit
Bachelor

Das Studium

Wie läuft das Studium ab?

Das Studium dauert insgesamt sieben Semester. Da die Praxis nicht zu kurz kommen darf, verbringen die Studierenden ein Semester in einer sozialen Einrichtung. So haben sie die Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen praktisch umzusetzen und bekommen zugleich einen Eindruck von ihrem späteren Berufsalltag. Im Praktischen Studiensemester werden die Studierenden von Dozentinnen und Dozenten der Hochschule in Supervisions- und Konsultationsgruppen begleitet.





Studierende bei der Vorbereitung einer Präsentation


Was sind die Studieninhalte?

Im Studiengang Soziale Arbeit werden die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse erworben, die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter in ein interdisziplinäres Arbeitsfeld einbringen. Die Studierenden werden befähigt, soziale Problemlagen analytisch zu durchdringen, zu strukturieren und geeignete Handlungsstrategien zu entwickeln. Weiter gehören zu den Studieninhalten: der Erwerb von interkultureller Kompetenz, die Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen, die Fähigkeit zur kritischen Selbstreflexion sowie rechtliches, betriebswirtschaftliches und medienpädagogisches Grundwissen.


Welche Vorteile hat der Bachelorstudiengang?

In England und den USA gehören Bachelor und Master zum Standard. Seit 2010 ist dies auch in Deutschland so. An allen Universitäten und Fachhochschulen ist das zweistufige Studiensystem etabliert. Schon nach sieben Semestern kann man mit dem Bachelor abschließen. Diese Verkürzung erlaubt den Absolventinnen und Absolventen einen schnellen Berufseinstieg. In einem aufbauenden Masterstudiengang kann man sein Wissen vertiefen oder verbreitern. Durch die einheitlichen Standards wird einiges leichter, sei es die internationale Anerkennung, sei es der Wechsel an eine andere Hochschule oder ins Ausland.





Einführung in die Grundlagen der Statistik


An der Hochschule Ravensburg-Weingarten gibt es die Möglichkeit, an das Studium der Sozialen Arbeit ein Vollzeitmasterstudium "Gesundheitsförderung" sowie ein berufsbegleitendes Masterstudium „Management im Sozial- und Gesundheitswesen” anzuschließen. Der Master berechtigt zur Promotion, gleich ob er an einer Universität oder einer Fachhochschule erworben wurde.