Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Angewandte Gesundheitswissenschaft
Master

Berufsbild

Durch das Studium des Masters Angewandte Gesundheitswissenschaft werden Sie zum gesundheitswissenschaftlichen Praktiker, der auf allen Ebenen gesundheitswissenschaftlich basierter Planung geschult ist (Public Health Action Cycle). Ihr Berufsbild verbindet damit detailtiefes Methoden- und Fachwissen mit dem Wissen um Handlungsfelder und –strukturen sowie der Kompetenz, Planungsprozesse in diesen anzustoßen und zu gestalten.

Solche gesundheitswissenschaftlichen Tätigkeitsfelder finden sich beispielsweise in der angewandten Epidemiologie, etwa der Gesundheitsberichterstattung, jedoch ebenso in der häufig darauf aufbauenden Koordination und Planung von Gesundheitsleistungen, etwa in Gesundheitskonferenzen, der betrieblichen Gesundheitsförderung oder bei Sozialversicherungsträgern (siehe Perspektiven).

Befragungen im Praxisfeld zeigen, dass neben gesundheitswissenschaftlichen Fach- und Methodenkenntnissen v.a. auch kommunikative Kompetenzen und die Fähigkeit, Prozesse in komplexen Handlungsfeldern anzustoßen und zu begleiten, benötigt werden. Genau diese Kombination vermittelt Ihnen der Studiengang Angewandte Gesundheitswissenschaft.

Im Masterstudiengang Angewandte Gesundheitswissenschaft legen wir Wert auf eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis und möchten Ihnen bereits im Studium erste Praxis- und Berufserfahrungen ermöglichen. So finden beispielsweise auch Master-Arbeiten häufig in Kooperation mit verschiedenen Praxisstellen statt, durch den Umgang mit umfangreichen Sekundärdatensätzen münden diese auch nicht selten direkt in einer ersten wissenschaftlichen Veröffentlichung. Letzteres bietet oftmals Optionen für weitere Stufen der wissenschaftlichen Qualifikation, etwa den Eintritt in ein Promotionsverfahren.



Die vertieften sozialwissenschaftlichen Methodenkenntnisse ermöglichen es, in verschiedensten wissenschaftsnahen Arbeitsfeldern tätig zu werden.


Voraussetzungen zum Masterstudium

Zugangsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Gesundheitsökonomie, Pflege, Pflegepädagogik oder weitere Hochschulabschlüsse, die eine curriculare Nähe zu o.g. Studiengängen aufweisen,

Im Rahmen des Masterstudiums erwerben Sie 90 ECTS. Studierende, deren Bachelorstudium 180 ECTS umfasst, können die noch fehlenden 30 ECTS bis zur Anmeldung der Masterthesis auf verschiedene Wege nachholen. So ist es unseren Studierenden freigestellt fehlenden Creditpoints durch den Besuch einschlägiger Zusatzveranstaltungen oder im Rahmen einer Praxisphase zu erwerben.

Abschluss

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird der Titel Master of Arts (M.A.) verliehen.


Promotion

Der Masterabschluss ermöglicht den Zugang zur Promotion.