Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Angewandte Sozialarbeitswissenschaft
Master

Ablauf des Studiums

Die Studierenden erweitern im Masterstudiengang Angewandte Sozialarbeitswissenschaft (Soziale Arbeit und Teilhabe) spezielle/ausgewiesene Fachkompetenzen im Bereich der Teilhabeförderung und Inklusion. Sie lernen den gesellschaftlichen Wandel zu analysieren und die Folgen für ihr sozialprofessionelles Handeln einzuschätzen.

Darüber hinaus erweitern und vertiefen die Studierenden ihre forschungsmethodischen Kompetenzen, so dass sie Forschungsbefunde angemessen interpretieren und für ihre Arbeit nutzbar machen können.

Zudem können sie in der späteren Praxis innovative Projekte der Teilhabeförderung bzw. Inklusion selbstständig vorbereiten, durchführen und evaluieren.

Der Masterstudiengang ist als dreisemestriges Vollzeitstudium konzipiert. Er ist so aufgebaut, dass nach unserer Erfahrung studienbegleitend eine Berufstätigkeit in Teilzeitform (15-20 Std. wöchentl.) möglich ist. Die Präsenzphasen konzentrieren sich in der Regel auf Montag bis Mittwoch. Sie werden ergänzt durch einige wenige Blockveranstaltungen (Do-Sa) im Semester. Die übrige Studienzeit besteht aus selbstgesteuertem Lernen, mit Gruppen- und Projektarbeiten, Recherchen, Lesen, Prüfungsvorbereitung usw.
Mit einer entsprechenden Einteilung ist es auch möglich, das Studium in fünf oder sechs Semestern zu absolvieren. Dies ermöglicht grundsätzlich eine umfangreichere Berufstätigkeit, oder ist für Studierende geeignet, die neben ihrem Studium noch familiären Verpflichtungen nachkommen müssen.