Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Produktentwicklung im Maschinenbau
Master

Energie- und Strömungstechnik

Ziel des Labors ist es, sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die Erkenntnisse von experimentellen Untersuchungen in konkreten energietechnischen Anlagen und in den Turbomaschinen anzuwenden. Dabei werden mit verschiedenen Messtechniken und Messverfahren, Messergebnisse ermittelt, die dann mit den theoretisch ermittelten Daten verglichen und ausgewertet werden.

Die in den Vorlesungen erlernten Messtechniken und Signalanalyseverfahren werden in der Praxis noch weiter vertieft. Die Versuche werden an den unterschiedlichsten Prüfständen durchgeführt, um einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Bereiche der Energie- und Strömungstechnik zu erhalten. Die Messungen werden an Turbomaschinen, die mit unterschiedlichen Fluiden durchströmt werden, durchgeführt. Das Energie- und Strömungstechniklabor verfügt unter anderem über einen Strömungskalibrierkanal, Windkanal, verschiedene thermische Strömungsmaschinen wie Gasturbine, Axialverdichter und unterschiedliche Wasserturbinen wie Rohr- bzw. Kaplanturbine, Peltonturbine und Francisturbine. Ein Brennstoffzellenheizgerät zur Simulation von Hausenergieversorgungssystemen steht ebenfalls zur Verfügung.

Das Labor bietet den Studierenden auch die Möglichkeit, an zahlreichen wissenschaftlichen Projekten mitzuarbeiten. Das reicht von Projekt- oder Studienarbeiten über Diplom- bzw. Bachelorarbeiten bis hin zu Masterarbeiten. Durch diese Arbeiten können diverse Fragestellungen mit modernen Methoden in der Praxis bearbeitet und die praktischen Erfahrungen weiter vertieft werden.



Energie- und Strömungstechnik

Raum: H059
Telefon: 0751/501-9554

Kontakt

Laborleiter:
Prof. Dr.-Ing Gerd Thieleke

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Lars Franke M.Eng.

Labormeister:
Thomas Frei