Hochschule Ravensburg-Weingarten | Zurück zur Startseite

Erweitert »




Öffentlichkeitsarbeit
und Wissenschaftskommunikation

News

Aufbau und Vernetzung von Sensoren

Systeme für autonomes Fahren



Beim Mittwochseminar am 5. Juni gibt Michael Weitz eine Übersicht über benötigten Sensoren im Fahrzeug und geht auf unterschiedliche Vernetzungsoptionen ein.
Quelle: Otto Pfefferkorn

Die Anzahl der verfügbaren Fahrerassistenzsysteme wächst stetig und in der Presse ist viel zu lesen über autonom fahrende Fahrzeuge der Zukunft. Beim Mittwochseminar am 5. Juni gibt Michael Weitz eine Übersicht über die hierzu benötigten Sensoren im Fahrzeug und geht auf unterschiedliche Vernetzungsoptionen ein.

Im zweiten Teil des Vortrags wird an Hand der Beispiele einer Kamera und eines Radarsensors der technische Aufbau aus elektronischer Sicht näher beleuchtet. Welche elektronischen Komponenten werden verbaut? Was sind die Anforderungen für deren Auswahl? Wie funktioniert der Sensor? Der Vortrag gibt ebenfalls einen Einblick in die Tätigkeit und die Aufgabenstellung im Alltag eines Applikationsingenieurs im Vertrieb geben.

Michael Weitz arbeitet als Applikationsingenieur im Vertrieb der Texas Instruments EMEA Sales GmbH in München und ist verantwortlich für die technische Betreuung von Großkunden der Automobilzuliefererindustrie. Seit 2005 ist er im Bereich technischer Vertrieb für den Automotive-Markt tätig. Sein Studium der Elektronik absolvierte er an der Fachhochschule Ravensburg-Weingarten.

Die Vortragsreihe Mittwochseminare soll nicht nur Studierenden, sondern allen Interessierten aktuelles Wissen und Erkenntnisse aus Wirtschaft und Wissenschaft näher bringen. Der Vortrag findet am Mittwoch, 5. Juni um 18 Uhr statt. Veranstaltungsort ist der Raum H002 im Hauptgebäude der Hochschule Ravensburg-Weingarten in der Doggenriedstraße. Der Eintritt ist frei.

Text: Katharina Koppenhöfer
veröffentlicht von: Öffentlichkeitsarbeit